Aktionsprogramm Klimaschutz und Siedlungsentwicklung Neustadt am Rübenberge

Neustadt am Rübenberge ist Mitglied im Klima-Bündnis Referenzprojekt

Projektfotos

img-1549043801848175c35b8cd35421
(R) Stadtverwaltung Neustadt am Rübenberge
img-1549043802026285c35b8cd60b96
(R) Stadtverwaltung Neustadt am Rübenberge

(R) Stadtverwaltung Neustadt am Rübenberge

Position

Informationen

Beschreibung:

Mit dem Ratsbeschluss vom 7. April 2011 wurde das Aktionsprogramms Klimaschutz und Siedlungsentwicklung (AKS) für die Stadt Neustadt a. Rbge. als zielorientieres Konzept und Leitlinie beschlossen. Das AKS soll das künftige Handeln der Stadt gestalten. Die Umsetzung der insgesamt ca. 80 Maßnahmenvorschläge wird durch die Stadtverwaltung vorangetrieben und durch den Klimaschutzmanager koordiniert werden.

Der Klimaschutz gehört zu den zentralen Herausforderungen unserer Zeit. Den Städten und Gemeinden kommt hierbei eine wesentliche Rolle zu. Engagement für den Klimaschutz ist notwendig, um die ökologischen aber auch die ökonomischen Voraussetzungen für die Zukunftsfähigkeit unserer Kommune zu gestalten.

Neustadt a. Rbge. ist bereits seit langem in vielen Bereichen des Klimaschutzes aktiv. Mit dem Aktionsprogramm Klimaschutz und Siedlungsentwicklung - wurde ein zielorientiertes Konzept erarbeitet, das dazu beitragen soll, weitere Potenziale zur CO2- Minderung konsequent zu erschließen.

Zukunftsweisende Beschlüsse des Stadtrates

  • Das Aktionsprogramm Klimaschutz und Siedlungsentwicklung wird in der Fassung des anliegenden Berichtes als Handlungskonzept und Leitlinie für den weiteren Prozess beschlossen (siehe Link)
  • Die in Kapitel 12 des Berichtes aufgeführten Empfehlungen einer Umsetzungsstrategie zur Erreichung der Klimaschutzziele in Neustadt a. Rbge. sind im zukünftigen Handeln der Stadt Neustadt a. Rbge. zu berücksichtigen.

  • Damit verpflichtet sich Stadt Neustadt a. Rbge., bei der Entwicklung der Klimaschutzregion Hannover und einem zukünftigen Klimaschutzpakt aktiv mitzuwirken und bis zum Jahr 2050 die Treibhausgasemissionen mindestens auf zwei Tonnen CO2 pro Einwohner und Jahr zu senken.
    Um das oben genannte Ziel erreichen zu können, werden folgende qualitativen Ziele ange-strebt:
  • Förderung der Energieeinsparung und Steigerung der Energieeffizienz in allen Zielgruppen und Anwendungsbereichen,
  • Unterstützung des Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung,
  • Unterstützung des Ausbaus regenerativer Energieträger, insbesondere der Windenergie-, Solarenergie-, Biomasse,
  • Emissionsarme Erbringung der erforderlichen Individual- und Güterverkehrsleistung,
  • Förderung eines nachhaltig klimabewussten Verhaltens bei Bürgerinnen und Bürgern, bei Betrieben und allen gesellschaftlichen Gruppen.

  • AbwasserBauen / Sanieren (Gebäude)BeschaffungE-MobilitätEnergieeffizienzEnergieeinsparungEnergieversorgungKlimagerechtigkeitLandwirtschaft / WaldMobilität allgemeinÖPNVRadverkehrregenerative EnergieerzeugungSiedlungsentwicklung
    BürgerbeteiligungKampagneOrganisatorische Maßnahmeplanerische Maßnahme
    BürgerInnenGewerbeHaushalteImmobilieneigentümerIndustrieKinder und Jugendlichekommunale VerwaltungLandwirtschaftStadtwerke

    Projekt

    Stadtportal der Stadt Neustadt am Rübenberge - Klimaschutz
    Beschlussdrucksache 2011/041 Aktionsprogramm Klimaschutz und Siedlungsentwicklung Neustadt a. Rbge. (AKS)
    Aktionsprogramm Klimaschutz + Siedlungsentwicklung Neustadt am Rübenberge

    Umsetzung

     

    Es liegen keine näheren Informationen vor

    2010 - ∞
    Das Aktionsprogramm Klimaschutz und Siedlungsentwicklung Neustadt a. Rbge. ist ein handlungsorientierter, kommunalspezifischer Prozess zur Erarbeitung eines integrierten Kli-maschutzkonzeptes für die Stadt Neustadt a. Rbge. Im Vergleich zu Klimaschutzkonzepten anderer Kommunen in der Region Hannover erfolgt für Neustadt a. Rbge. eine besondere Schwerpunktsetzung im Themenbereich „Klimaschutz und Siedlungsentwicklung“. Gerade vor dem Hintergrund des demografischen Wandels soll untersucht werden, in welcher Form die Einsparung und effizientere Nutzung von Energie durch eine optimierte Siedlungsent-wicklung und -gestaltung ermöglicht wird. Dieses Konzept stellt daher ein Pilotprojekt der Nationalen Siedlungspolitik dar.
    < 23.550 EUR Planungskosten; < 16.000 EUR Personalkosten
  • Konzepterstellung (2010): Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesumweltministeriums (BMUB); FKZ 03KS0063
  • Personalstelle (2012-2017) Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesumweltministeriums (BMUB) FKZ 03KS2190; 03KS2190-1
  • Mit der Erstellung des Aktionsprogramms Klimaschutz und Siedlungsentwicklung wurden die Klimaschutzagentur Region Hannover GmbH und das Institut für Wohnpolitik und Stadtökologie e.V. beauftragt.

    Geographische Angaben

     

    Nienburger Straße 31
    Rathaus Neustadt am Rübenberge
    31535 Neustadt am Rübenberge
    45.000
    Nein
    Neustadt am Rübenberge
    Niedersachsen

    Ansprechpartner

     

    Herr Martin Schultze
    mschultze at neustadt-a-rbge.de
    05032-84220
    Fachdienst 61 Stadtplanung - Klimaschutzmanagement