Klimafreundliche Erlebnisregion Kalbe (Milde)

Kalbe (Milde) ist Mitglied im Klima-Bündnis Referenzprojekt

Projektfotos

fallback

Position

Informationen

Beschreibung:

Die Einheitsgemeinde Stadt Kalbe (Milde) ist schon heute dünn besiedelt. Auch als Industriestandort ist die Einheitsgemeinde in der ländlich geprägten Region im Altmarkkreis Salzwedel wenig entwickelt. Beliebt ist der staatlich anerkannte Erholungsort dagegen bei Touristen – und Betreibern von Windparks und Biogasanlagen. Letztere finden hier beste Voraussetzungen und haben Kalbe zu dem ehrgeizigen Ziel inspiriert, langfristig zu einer „100%-Erneuerbare-Energien-Kommune“ zu werden. Damit möchte die Einheitsgemeinde nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Reduktion von Treibhausgasemissionen leisten, sondern auch sein Image als Vorreiter im Klimaschutz stärken.

Auch der Tourismus-Verein ist beim Klimaschutz wichtiger Partner der Stadtverwaltung. Viele Maßnahmen, die das Klimaschutzkonzept vorsieht, wurden gemeinsam entwickelt. Geplant ist zum Beispiel ein Energielehrpfad, der auf einer attraktiven Route Windenergie-, Biogas- und Solaranlagen verbindet und die Gäste eingehend informiert. Weitere Angebote wie eine klimaneutrale Jugendherberge sollen die Stadt als klimafreundliche Erlebnisregion bekannter machen.


regenerative EnergieerzeugungSuffizienz / Nachhaltigkeit
KampagneÖffentlichkeitsarbeitOrganisatorische MaßnahmeSchulung / (Weiter)Bildung
BürgerInnenEnergieversorgungsunternehmen (EVU)Kinder und Jugendliche
SDG 07: Bezahlbare und saubere EnergieSDG 11: Nachhaltige Städte und GemeindenSDG 12: Nachhaltiger Konsum und Produktion

Projekt

Quelle: Kleine Kommunen - Groß im Klimaschutz (Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz beim Deutschen Institut für Urbanistik gGmbH (Difu) Berlin 2015) Integriertes Klimaschutzkonzept der Gemeinde Stockelsdorf
Kommunales Klimaschutzkonzept Kalbe (Milde)

Umsetzung

 

Es liegen keine näheren Informationen vor

ab 2009
Ziel bis 2025: Reduktion der THG-Emissionen um 24.000 Tonnen (40 %)
Langfristiges Ziel: „100 %-Erneuerbare-Energien-Kommune“
Das Bundesumweltministerium (BMUB) unterstützte Kalbe, indem es im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative die Erstellung eines integrierten Klimaschutzkonzepts förderte.

Geographische Angaben

 

Schulstr. 11

39624 Kalbe (Milde)
7.309
Nein
Kalbe (Milde)
Sachsen-Anhalt

Ansprechpartner

 

rathaus at stadt-kalbe-milde.de
039080 971-0
Rathaus Kalbe (Milde)